+49 2236 38383-0
info@ebelhofer.com

Pricing in der Krise: Teil 1 – Agieren statt reagieren

2020DE Pricing in der Krise 1von3

 

Die aktuelle Corona-Pandemie stellt zahlreiche Unternehmen vor gigantische Herausforderungen. Manager sind gezwungen sich mit Themen zu beschäftigen, die noch vor kurzem für undenkbar gehalten wurden.

Trotz allen Drucks: Behalten Sie einen klaren Kopf und vermeiden Sie Pricing-Fehler, die Sie sonst später bitter bereuen. Lassen Sie Listenpreise auf Ihren bisherigen Niveaus und vermeiden Sie es insbesondere, das Preisniveau Ihrer Kernprodukte zu reduzieren; wenn Sie schon Preiszugeständnisse machen müssen, dann gewähren Sie diese auf Produkte des Randsortiments.

Stellen Sie sich zudem auf ein geändertes Kaufverhalten Ihrer Kunden ein. Neben einem zunehmenden Druck in Bezug auf Preiszugeständnisse kann die aktuelle Situation auch mit verlängerten Verkaufszyklen einhergehen.

Präparieren Sie sich zudem auf Preisverhandlungen in denen neben den altbekannten auch neue Entscheider involviert sein können.

Ausblick:
- Pricing in der Krise: Teil 2 – Wenn Preise anpassen – dann richtig
- Pricing in der Krise: Teil 3 – Jetzt Hausaufgaben für die Nachkrisenzeit machen

 

Blog       Beratungsschwerpunkte        Branchenexpertise        Startseite

 

Immer im Gespräch
mit Ihnen

Dr. Bernhard Ebel, Geschäftsführer
Nachricht senden

Prof. Dr. Markus B. Hofer, Geschäftsführer
Nachricht senden

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. OK.
Weitere Informationen zu Cookies und Datenschutz